Kunst

Zum Abschluss des bekanntermaßen holprigen Schuljahres 2019/20 haben fünf Schüler*innen der Oberstufe einen neuen Clip für die Kunst auf der Website des Ludwigsgymnasiums erstellt.

Gemeinsam haben sie einen energiegeladenen Film in eigener Handschrift kreiert, der die Freude an der Kunst zum Ausdruck bringt. Die Schüler haben sich deshalb weiß gekleidet und zu elektronischer Musik getanzt. Auf ihre Körper wurde dabei in verschiedenen Formen in schwarzweiß das Wort ART projiziert. Jeder Schüler konnte sich dazu frei bewegen, manchmal entstanden auch kleine gemeinsame Choreographien. Gefilmt und geschnitten wurde der Clip von Ferdinand Sodan, der hier sein großes Talent einbringen konnte.

___ 18.10.2020

Raku ist eine einfache und uralte japanische Brenntechnik, bei der auf besondere Weise das Zusammenspiel von Erde, Feuer, Wasser und Luft erlebbar wird. „Das Ziel unseres P-Seminars lag darin, neben dem Anfertigen der Tonobjekte auch eigenständig zwei funktionstüchtige Raku-Öfen aus Mülltonnen zu bauen. Das gelang uns einwandfrei und bei beiden Holzbränden erreichten die Öfen die benötigten 1000°C.“
Wer noch mehr efahren möchte, kann sich gerne das Video anschauen. 

Greta Rottner, Q12 

___ 14.06.2020

Schüler und Schülerinnen des Ludwigsgymnasiums und der Georg-Büchner-Realschule haben die Rad- und Fußgängerunterführung Westendstraße / Stegener Weg künstlerisch gestaltet. Inspiration für die Schüler*innen des Ludwigsgymnasiums waren alte Filmplakate, die auf das im Westpark gelegene Freiluftkino Bezug nehmen, unter anderem von Klassikern wie ‚Star Wars’, ‚Dschungelbuch’ und ‚Mary Poppins’. Die Georg-Büchner-Schule wählte die Themen ‚Stadt’, ‚Park’ sowie freie Kreationen als Grundlage.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.