Am Sonntag, 22. Mai, fand in Augsburg die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften in der Altersklasse U17 statt. Die Lufos nahmen bei diesem Turnier sehr erfolgreich teil und konnten mit nur einer Niederlage und drei Siegen den zweiten Platz erreichen. Dieser berechtigt aller Voraussicht nach zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften im September in Berlin. Die Lufos zeigten durchweg engagiertes und sehr konzentriertes Ultimate Frisbee. Noch klappte nicht jeder Pass, aber mit entsprechender Vorbereitung können wir mit gutem Gefühl nach Berlin fahren, zumal die Lufos in der Spiritkategorie den ersten Platz erlangen konnten. 

Auch das U14-Team gewann diese Kategorie und zeigt den durchweg hohen Spirit unseres Teams. Gegen zwei andere U14-Mannschaften sprang zwar am Ende „nur“ der dritte Platz heraus, doch das Potenzial, das in dieser Mannschaft steckt, zeigten die U14er in jedem Fal

 

l.IMG 4527 klein

Völlig unerwartet durften mit einiger Verspätung die Wettbewerbe von Jugend trainiert für Olympia zumindest in der Wettkampfklasse der Jüngsten doch endlich wieder stattfinden. Da jedoch der übliche Termin im Februar längst verstrichen war und im Winter ja noch überhaupt nicht an schulübergreifende Veranstaltungen zu denken war, stand also zwei Wochen vor Wettkampfbeginn noch kein Team fest. Ich selbst war zu dieser Zeit mit den achten Klassen im Sportcamp und hätte daher so schnell gar keine Schwimmer*innen mehr zusammentrommeln können und so ist es vor allem dem großen Engagement von Valentina Kammergruber aus der zehnten Klasse zu verdanken, dass wir am 11.5. mit einem perfekt eingestimmten Team an den Start gehen konnten. Der Wettkampf fand dann im beeindruckenden 50-Meterbecken der Isar-Schulen statt. Doch unser Team aus Lorena Herrero-Martl 7b, Angelina de Toni 7b, Antonia Käsberger 6a, Cornelia Halder 6a, Katharina Kammergruber 6a, Marisa Waibel 6a, Karla Raeder 6b, Sarah Teichert 5c, Mathilda Kirchhoff 5b und Laura Winzer 5c ließ sich davon nicht einschüchtern und erschwamm sich nicht zuletzt durch einen immensen Einsatz beim Anfeuern die Silbermedaille. Und so können sie sich nun mit Stolz zweitbestes Schul-Schwimmteam Münchens der Altersklasse Jg. 2011-2009 nennen. Ich gratuliere ihnen im Namen der ganzen Schulgemeinschaft und freue mich auf noch viele weitere Wettkämpfe mit ihnen.

Matthias Simmet

Am 3. April 2022 gelang den Lufos ein voller Erfolg beim Moskitos Cup des MTV. Mit zwei Teams waren insgesamt 18 Lufos angetreten und konnten nicht nur den Turniersieg im U17-Altersbereich holen, sondern auch den Pokal für das Team mit dem höchsten Spirit gewinnen. Für einige der Lufos war es das erste Turnier und umso größer war die Freude über das Abschneiden der Teams. Unter den Augen von vielen Zuschauern zeigten beide Mannschaften sehr gute Spielzüge und stellten die hohe Spielqualität der Lufos unter Beweis. Die Pokale und Urkunden lassen sich in der Sportvitrine in der Aula bewundern, ein ausführlicher Bericht findet sich unter www.lufos.de

Das LG wurde zweifach (!) prämiert

Dass wir trotz aller Einschränkungen kreative und innovative Ansätze am LG gefunden haben, um unsere Schulgemeinschaft mit ihren vielfältigen Aktivitäten gerade in der Pandemie zu stärken, haben wir nun sozusagen „amtlich“.
Denn unser LG wurde zweifach von Herrn Staatsminister Prof. Dr. Piazolo für erfolgreiche Vorzeigeprojekte zur Bewältigung der Corona-Beeinträchtigungen an Schulen in Bayern prämiert. Ausgezeichnet wurde Ende Februar 2022 unser Adventskalender auf mebis im Schuljahr 2020/21 sowie unser Schulradio „Radio LuGS“.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten und herzlichen Glückwunsch!

Dritter Turniersieg in Folge

Beim 6. Tatort in Kamen starteten wir mit zwei Teams und wurden gleich dreifach belohnt. Die Scheibe für die weiteste Anreise hatten wir ja bereits im vergangenen Jahr gewonnen, diesen Titel verteidigten wir mit Leichtigkeit. Immerhin betrug unser Anfahrtsweg rund 600 Kilometer. Dass wir auch die Scheibe für den Turniersieg und sogar die für den Spiritsieg holen konnten, war aber nicht so klar und gelang nur durch eine fantastische Teamleistung.

 

 

Am Freitag, den 29.11.2019, durften wir Frau Prof. Julia Pongratz vom Lehrstuhl für Physische Geographie und Landnutzungssysteme der Ludwig-Maximilians-Universität München zu einem Vortrag über die wissenschaftlichen Hintergründe der Fridays-for-Future Bewegung bei uns begrüßen. Besonders hat uns dabei gefreut, dass Frau Pongratz eine ehemalige Schülerin des Ludwigsgymnasiums ist.
Für unsere Schüler der 10., 11. und 12. Jahrgansstufe war es eine gute Gelegenheit, nicht nur ihr Wissen über den Treibhauseffekt und einige andere relevante Sachverhalte bezüglich des Klimawandels aufzufrischen, sondern auch so zu vertiefen, dass sie im Gespräch mit Kritikern das ein oder andere Argument parat haben sollten, um sich in Diskussionen zu behaupten. Der Vortrag hat eindringlich klar gemacht, wie wichtig es ist, dass wir alle uns für eine lebenswerte Zukunft auf unserem Planeten einsetzen.

 

 

Eine deutliche Steigerung gegenüber dem letztjährigen Abschneiden bei der Outdoor DM bescherte den sieben Spielerinnen aus der siebten Jahrgangsstufe einen beachtenswerten fünften Platz in der U14-Division der Deutschen Ultimate Meisterschaften in Kamen.

Das Team 'Ludwigsgymnasium' hat beim diesjährigen Schulradeln - Wettbewerb seinen bereits im vergangenen Jahr errungenen Titel erfolgreich verteidigen können.

Mit 71 Teilnehmern wurden durchschnittlich 228,85 km erradelt und damit der 1. Platz in der Kategorie 'meiste durchschnittlich gefahrene Kilometer' und 500 Euro Preisgeld gewonnen.

Besonders zu erwähnen sind hierbei die Leistungen unserer beiden fleißigsten Schülerinnen
Lisa Hoang und Isabella Treis, die in drei Wochen jeweils 683,9 km bzw. 645,5 km geradelt sind!

Isabella hat unser Team auch bei der Preisverleihung im Rahmen der 10. 'Münchner Radlnacht' am 10.08. auf dem Königsplatz vertreten und die Urkunde entgegengenommen.

 


Auf dem Jugendturnier der Disckick in Berlin traten die Lufos in ganz großer Besetzung an und spielten mit 15 Spieler*innen vom Ludwigsgymnasium und drei Unterstützer*innen gegen eine Auswahl von internationalen und nationalen Mannschaften.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.