Mensa & Café

Mensa & Café

Aussenansicht Sommer

Aussenansicht Sommer

Innenhof

Innenhof

Sportplatz

Sportplatz

Mensa Innen

Mensa Innen

Musikgang

Musikgang

Pavillon im Winter

Pavillon im Winter

Sekretariatsgang

Sekretariatsgang

Schulwald

Schulwald

Gang

Gang

Fachraum Physik

Fachraum Physik

"Naturzimmer"

Bibliothek

Bibliothek

Fachraum Biologie

Fachraum Biologie

Schwimmhalle

Schwimmhalle

Sporthalle

Sporthalle

Hauptgebäude

Hauptgebäude

 

Auch wenn man es den Gebäuden nicht ansieht, das Ludwigsgymnasium hat 1999 sein 175jähriges Bestehen gefeiert, es ist eines der ältesten und traditionsreichsten Münchner Gymnasien. Es ist ein sprachliches und humanistisches Gymnasium, was sich auch in dem Logo wiederspiegelt (das LG in der älteren Schrift steht für die humanistische, das modernere LG für die sprachliche Seite unserer Schule). Wie die beiden anderen, das Max- und das Wilhelmsgymnasium, ist es bis heute der humanistischen Bildung verpflichtet: Dass Griechisch als dritte Fremdsprache und als Leistungskursfach gewählt werden kann, gehört zum Profil unserer Schule. Aber auch das Angebot an modernen Fremdsprachen hat Tradition: Bereits seit 1827 erhielten die Schüler auch Unterricht in Französisch. Seit es besteht, ist das Ludwigsgymnasium eng verbunden mit dem Studienseminar Albertinum, das nunmehr als Tagesheim geführt wird und auch heute wieder gleich nebenan liegt.

Als Ausbildungsrichtungen bietet das Ludwigsgymnasium
  • sprachlich mit grundständigem Latein (Sprachenfolge Latein - Englisch - Französisch)
  • sprachlich mit grundständigem Englisch (Sprachenfolge Englisch - Latein  - Französisch)
  • Humanistisch (Griechisch als dritte Fremdsprache wählbar bei Latein oder Englisch als erster Fremdsprache)
  • Spanisch "spätbeginnend" ab Jahrgangsstufe 10 (des achtjährigen Gymnasiums), wählbar für alle Ausbildungsrichtungen, wobei die erste oder zweite Fremdsprache abgelegt wird.

Ihr Kind beginnt bei uns in der Jahrgangsstufe 5 entweder mit Latein oder Englisch. In der Jahrgangsstufe 6 setzt die jeweils andere Sprache als zweite Fremdsprache ein. In Jahrgangsstufe 8 hat man dann die Wahl zwischen Französisch und Griechisch und in der Jahrgangsstufe 10 schließlich besteht die Möglichkeit, die erste oder zweite Fremdsprache abzulegen und statt dessen bis einschließlich Jahrgangsstufe 12 als "spätbeginnende" Fremdsprache Spanisch zu lernen.

Besondere Schwerpunkte

image27 62

Zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen im musischen Bereich (z.B. alljährliche große Weihnachts- und Sommerkonzerte mit Chor und Orchester, Theateraufführungen, Kammermusikabende, Matineen, literarische Lesungen, Kunstausstellungen) sowie im Sport (Stützpunktschule Leichtathletik, Wettbewerbe, Schulskikurse für die Jahrgangsstufen 7 und 8) und im sozialen Bereich (Schüler-Sanitätsdienst, "Schüler helfen Schülern", Mediation-Streitschlichtung, Tutoren); Betriebspraktika für die Jahrgangsstufe 9, Berufsberatung für die Oberstufe; gezielte Förderung von Auslandsaufenthalten und internationalen Kontakten.2

Das sind sozusagen die Spezialgebiete des Ludwigsgymnasiums, die für das Profil der Schule charakteristisch sind und die wir bewusst pflegen: Wir ermuntern die jungen Menschen dazu, auf musikalischem und/oder künstlerischem Gebiet aktiv zu werden und ihre besonderen Begabungen in das Schulleben einzubringen. Wir sind image12 32stolz auf die Erfolge, die sie bei sportlichen Wettbewerben erzielen, und auf das bewundernswerte Engagement der Mitglieder unserer Sanitätsgruppe, die jeweils zu zweit dasganze Schuljahr über wochenweise Bereitschaftsdienst machen. Wir sind dankbar für die sozialen Aktivitäten von Schülerinnen und Schülern, bei denen immer wieder beträchtliche Spendengelder für unsere "Patenschulen" in Südafrika zusammenkommen. Und schließlich beraten und unterstützen wir bereitwillig Schülerinnen und Schüler, die sich beruflich orientieren oder die ihren Horizont durch einen Schulbesuch im Ausland erweitern möchten.

Zahlen und Fakten 

Im Schuljahr 2016/2017 werden insgesamt 702 Schülerinnen und Schüler von ca. 70 Lehrkräften in 20 Klassen unterrichtet. Dabei liegt die Klassenstärke in der Unter- und Mittelstufe im Durchschnitt bei 25 Schüler/innen, in den Oberstufen gibt es über 200 Kurse mit durchschnittlich 20 Schüler/innen. Die Q11 und die Q12 besuchen derzeit jeweils ca. 100 Schülerinnen und Schüler.

In der Regel gibt es pro Jahrgang drei Klassen; nur in der 8. Und 10. Jahrgangsstufe sind es vier Parallelklassen. Etwa 12% der Schüler/innen erlernen ab der 8. Klasse als dritte Fremdsprache Griechisch. Diese Zahl ist klein, aber stabil. Die spätbeginnende Fremdsprache Spanisch wird ab der 10. Klasse von gut 50% der Schüler/innen anstelle der ersten oder zweiten Fremdsprache gewählt.

In der Regel werden vier 5. Klassen mit durchschnittlich 26 Schüler/innen gebildet. Die eine Hälfte der Schüler/innen beginnt mit Latein, die andere mit Englisch als erste Fremdsprache.

Zudem ist das LG eine Seminarschule, in der künftige Lehrer/innen in Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Geschichte und katholischer Religionslehre ausgebildet werden. Diese Referendare, etwa 20 pro Jahr, erfreuen durch viel Schwung und neue Ideen und bereichern so den Schulalltag.

 

Hier finden Sie das Leitbild des LGs.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen