«Qui ne risque rien n'a rien.»

Die Weltsprache Französisch ist Muttersprache vieler Menschen, Amtssprache in zahlreichen Ländern, in der Europäischen Union und in weiteren internationalen Organisationen, weshalb der Erwerb der Französischkenntnisse den Schülern die Kommunikation nicht nur mit unserem Partnerland Frankreich ermöglicht.  

Da Französisch ab der 8. Klasse als dritte Fremdsprache angeboten wird, sind die Schüler in der Lage, gezielt ihre sprachlichen und methodischen Vorkenntnisse zu nutzen und können so rasche, motivierende Lernfortschritte erzielen.
In den ersten 3 Jahren werden die Schüler mit den Grundlagen der französischen Sprache bekanntgemacht. Es wird vor allem auf das mündliche Sprechvermögen Wert gelegt. Wortschatz, Grammatik, aber auch Kultur und Geschichte des Nachbarlandes sind Bestandteil des Unterrichts. In der Oberstufe werden die Kenntnisse vertieft, das Sprachniveau ist höher und die Schüler lesen literarische Texte auszugsweise im Original. Die Schüler erwerben so die nötigen Kompetenzen, um vielfältige mündliche und schriftliche Kommunikationssituationen in Privatleben, Studium und Beruf sicher und flexibel in französischer Sprache zu bewältigen. Sie verfügen damit auch über die sprachlichen SprachzertifikateVoraussetzungen für den Erwerb der vom französischen Staat verliehenen, weltweit gültigen Zertifikate DELF (Diplômes d'Études en Langue Française).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.