Schach AG

Erfolg für das Ludwigsgymnasium bei der Münchner Schulschachmeisterschaft

20180128 160256 SchulschachmeisterschaftSeit diesem Jahr bietet unsere Schule eine Schach-AG an.  Jeden Mittwoch treffen sich 10 Schüler in der Schach-AG und lernen Eröffnungstheorie, wichtige Grundregeln im Endspiel sowie taktische Raffinessen.  Oftmals ist es im Unterricht sehr leise, man sieht nur in die konzentrierten Gesichter der Schüler. Auf Grund der großen Fortschritte aller Schüler haben wir es gewagt und haben uns zur Münchner Schulschachmeisterschaft angemeldet, die am 28.01.2018 in Kirchheim stattfand. Zuvor haben wir noch geübt, mit Schachuhren zu spielen, um ein Gefühl für die 15 Minuten Bedenkzeit zu erhalten, die pro Partie zur Verfügung stand.

In der Besetzung Moritz Haberger (Brett 1), Tobias Göttler (Brett 2), Benno Böck (Brett 3) sowie Paul Goriß (Brett 4) fuhren wir ohne große Erwartungen nach Kirchheim - schließlich war es für alle Spieler die erste Teilnahme an einem Schachturnier. Wir hatten uns für die WK 3 (Wertungsklasse 3) angemeldet, d.h. für Schüler der Jahrgänge 2003 und jünger. In dieser Klasse hatten sich 12 Schulen angemeldet. Gespielt wurden 6 Runden im sog. Schweizer System, d.h. es spielten nach Möglichkeit immer die punktgleichen Teams gegeneinander (Gewinner der ersten Runde gegen anderen Gewinner, ebenso die Verlierer gegeneinander  usw.). Gleich in der ersten Runde hatten wir das Heinrich-Heine-Gymnasium als Gegner. Dort spielt an Brett 1 ein Spieler, der in seinem Schachverein in der U14-Jugendmannschaft an Brett 1 spielt und aktueller Bayerischer Mannschaftsmeister ist. Das Turnier war somit hochkarätig besetzt, dennoch schafften wir gegen diesen Gegner ein 2:2-Unentschieden.  Im weiteren Turnierverlauf, der sich über 3 1/2 Stunden hinzog, zeigte unser Team einen tollen Kampfgeist, es wurde verbissen um jeden Punkt gekämpft. Am Ende erreichten wir mit 5 Mannschaftspunkten und 12 von 24 möglichen Brettpunkten einen hervorragenden 8. Tabellenplatz. Insbesondere im letzten Spiel gegen das Lion-Feuchtwanger-Gymnasium wuchsen alle Schüler nochmal über sich hinaus und fegten den Gegner mit einem 4:0-Sieg von den Brettern.  Bedenkt man zudem, dass auch das Maria-Theresia-Gymnasium auf Platz 4  nur einen halben Brettpunkt mehr holte als wir, können wir mehr als zufrieden sein. Ein super Ergebnis für unser Team! Bester Einzelspieler war Tobias Göttler mit 4 Punkten aus 6 Partien.  Die Mannschaft war an allen Brettern gut besetzt, mal siegte der eine und mal der andere Spieler. Wir werden mit viel Motivation weiter Schach spielen, um im nächsten Jahr noch weiter vorne zu landen.

Hans-Jörg Siebold