Die Oberstufe des G8 in Bayern

"Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden." (John Ruskin, 1819-1900)

Das Bayerische Gymnasium bleibt auch im G8 seinem Bildungsauftrag treu und nimmt im Sinne der Persönlichkeitsbildung den ganzen Menschen in den Blick. Eine breite und vertiefte Allgemeinbildung soll die Schüler des Gymnasiums dazu befähigen, in der Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen. Vor dem Hintergrund der Internationalisierung von Hochschule und Arbeitswelt müssen sie in der Lage sein, sich mit Hilfe eines vernetzten und tragfähigen Grundwissens selbstständig in neue Wissensgebiete einarbeiten und komplexe Problemstellungen lösen zu können. Wir sind überzeugt, dass die in diesem Internetauftritt vorgestellte gymnasiale Oberstufe dem Anspruch gerecht wird, unseren Abiturientinnnen und Abiturienten einen guten Start in die Welt von morgen zu ermöglichen.

Die Ausbildungsabschnitte 11/1, 11/2, 12/1 und 12/2 entsprechen den den Halbjahren der Jahrgangsstufen. Fast alle Kurse werden über alle vier Ausbildungsabschnitte hinweg belegt.

Die Schülerinnen und Schüler belegen Pflicht-/Wahlpflichtfächer und Seminare sowie Fächer zur individuellen Profilbildung, so dass die Mindestbelegung von insgesamt 66 Jahreswochenstunden in den Jahrgangsstufen 11 und 12 erfüllt ist.

Im Profilbereich belegen die Schülerinnen und Schüler die beiden Seminare über drei Ausbildungsabschnitte hinweg. Zur individuellen Profilbildung belegen Sie mit Blick auf die Gesamtbelegung von 66 Wochenstunden weitere Fächer - entweder über zwei Ausbildungsabschnitte einer Jahrgangsstufe oder über vier Ausbildungsabschnitte hinweg.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen